Wiener Motorensymposium 2021: Lebenszyklusanalyse als Schlüssel zur klimaneutralen Mobilität?

Das 42. Internationale Wiener Motorensymposium steht kurz bevor: dieses Gipfeltreffen von Antriebs- und Fahrzeugspezialisten aus aller Welt findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation als zweitägige Online-Veranstaltung statt.

Die kommende europäische Gesetzgebung zum Klima- und Gesundheitsschutz stellt Vorgaben für die Entwicklung der zukünftigen Antriebstechnologien und spiegelt sich deshalb auch in den Themen des Motorensymposiums wider. Unter anderem wird Dimitrios Savvidis von der Europäischen Kommission Einblicke in die zukünftige Treibhausgesetzgebung für den Schwerverkehr sowie deren Beitrag zur emissionsfreien Mobilität liefern und mit den TeilnehmerInnen des Symposiums diskutieren.

In den kommenden Jahren wird entschieden, ob und in welcher Form die Lebenszyklusanalyse in die Gesetzgebung der Europäischen Union aufgenommen werden soll. Deshalb ist auch gerade der Vortrag von Dietmar Goericke (FVV e.V.), welcher eine LCA-Metastudie vorstellen und im Detail die Relevanz von Fundamentaldaten bei Lebenszyklusanalysen aufzeigen wird, ein wichtiger Beitrag zur Entscheidungsfindung in der EU.

Durch die Transformation der Treibhausgasgesetzgebung von der alleinigen Bewertung der Auspuffmissionen hin zu den Emissionen im Lebenszyklus können Antriebstechnologien transparent verglichen und Rahmenbedingungen für den Einsatz von klimaneutralen synthetischen Kraftstoffen geschaffen werden. Die Potentiale von solchen synthetischen Kraftstoffen und mögliche Wege zur Markteinführung beleuchten die Vertreter von Saudi Aramco und Neste Oyi in ihren Beiträgen.

Das 42. Internationale Wiener Motorensymposium wird am 29. und 30. April 2021 als virtuelle Veranstaltung abgehalten.
Anmeldungen sind auf der Homepage des Symposiums möglich: https://wiener-motorensymposium.at/

Rückfragen & Kontakt:
Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
1010 Wien, Elisabethstraße 26
Tel.: +43/1/585 27 41-30
Fax: +43/1/585 27 41-99
E-Mail: presse.motorensymposium@oevk.at
https://wiener-motorensymposium.at/

Translate »