| |

Emirates: 240.000 Tonnen Luftfracht von / nach Wien

Zwei Jahrzehnte Partnerschaft und Kooperation feierten die Fluggesellschaft Emirates und der Flughafen Wien (VIE) am 10. Juni in Wien. An der Veranstaltung im Tian Bistro am Spittelberg nahmen 130 Gäste aus der österreichischen Tourismus- und Logistikbranche teil. Emirates bringe dem Flughafen Wien rund 400.000 Passagiere im Jahr, bemerkte VIE-Vorstand Julian Jäger in seinem Statement. Für…

| |

HMM gewinnt Ikea für „grünen“ Seetransport

Ikea Supply Chain Operations nutzt ab sofort den „Green Sailing Service“ von HMM. Die CO2-arme Seetransportlösung soll es den beiden Unternehmen ermöglichen, ihre Umweltauswirkungen zu verringern und zur Dekarbonisierung des Seetransports beizutragen. Die Senkung der CO2-Äquivalent-Emissionen (CO2e) soll durch die Substitution herkömmlicher fossiler Brennstoffe mit umweltverträglicheren Kraftstoffen für den Seetransport der Ikea-Produkte erreicht werden.  Für…

Österreichischer Logistik-Tag – ein Plädoyer für die Wachsamkeit
| | | | |

Österreichischer Logistik-Tag – ein Plädoyer für die Wachsamkeit

Am 6. Juni 2024 steht im Design Center Linz die Jahresveranstaltung des VNL unter dem Leitgedanken der „Wachsamkeit“. Hier und im Logistik-Future-Lab am Tag davor geht es darum, gemeinsam Antworten für die zukünftigen Herausforderungen in SCM und Logistik zu finden. Redaktion: Angelika Gabor Die Dynamik von Wirtschaft und Arbeitsumgebung hat in den letzten Jahren stets…

| |

Südtiroler Logistiker Fercam: Debüt in Indien

Das Südtiroler Logistikunternehmen Fercam hat sein erstes Büro in Indien eröffnet. Die Fercam India PVT Ltd. nimmt in diesen Tagen die operative Tätigkeit auf. „Wir wollen uns zunächst auf Neu-Delhi konzentrieren, da es aufgrund des großen Verkehrsaufkommens und der wirtschaftlichen Bedeutung des Distrikts eine natürliche Wahl ist. Mit eigenem Personal vor Ort können wir näher…

| |

Aprojects Group erwirbt Super Freight in Indien

Die belgische Aprojects Group erwirbt den indischen Logistikdienstleister Super Freight. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Antwerpen nimmt alle 45 Mitarbeitenden in sein Team auf.  Zuvor hatte Aprojects seine 16. Niederlassung in Madrid und die 17. in Istanbul eröffnet. Mit dieser strategischen Entscheidung will das Unternehmen die Kunden von geographisch günstig gelegenen Standorten aus künftig noch…

| |

Dachser: Neue LCL-Routen von Rotterdam nach Asien

Die Luft- und Seefrachtabteilung des Logistikunternehmens Dachser baut ihr Angebot deutlich aus. Dazu gehören neue LCL (Less than Container Load)-Exportverbindungen in eigenen Sammelcontainern zwischen dem Hafen von Rotterdam und verschiedenen Häfen in Asien mit festen Abfahrtszeiten. Schon seit Ende 2023 bedient Dachser die Umschlagplätze Shanghai und Shenzhen (China), Nhava Sheva (Indien) und Dubai (Vereinigte Arabische…

| |

Aktives Kostenmanagement hält Hapag-Lloyd auf Kurs

Die Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd meldet einen guten Start in das Jahr 2024. Im Segment Linienschifffahrt erhöhte sich die Transportmenge im ersten Quartal um 6,8 Prozent auf 3 Mio. TEU (Q1 2023: 2,8 Mio. TEU). Die Transportaufwendungen lagen mit 3 Mrd. EUR auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Zwar stiegen die Kosten einerseits deutlich durch die Umleitung von Schiffen um…

| |

Leapmotor International nimmt Betrieb auf

Ab September 2024 Verkauf von Elektrofahrzeugen in neun europäischen Ländern zur Steigerung des globalen Absatzes – weitere wichtige Wachstumsregionen folgen. Der vollständige Text ist anbei zum Download verfügbar oder auf der Stellantis Pressewebsite erhältlich.  Rückfragen & Kontakt:Stellantis AustriaChristoph Stummvoll0676-83 494 300christoph.stummvoll@stellantis.com

| |

Hellmann festigt Position in der Luft- und Seefracht

Hellmann Worldwide Logistics hat das vergangene Jahr trotz anhaltend herausfordernder Marktbedingungen passabel abgeschlossen. Insbesondere in den Produktbereichen Air- und Seafreight konnte die Marktposition weiter ausgebaut werden. Darüber hinaus wurden neuen Kunden im Bereich Contract Logistics akquiriert und Lagerstandorten u.a. in den USA, Deutschland sowie Indien und Singapur ausgebaut. Den Umsatz von 3,5 Mrd. EUR (2022:…

31. Österreichischer Logistik-Tag 2024
| |

31. Österreichischer Logistik-Tag 2024

Die Jahrestagung für Supply Chain- und Logistikmanager aus Industrie, Handel und der Logistikwirtschaft 62 Referentinnen und Referenten, 50 Aussteller, 800 Fachkollegen… alles unter einem Dach im Design Center Linz! „In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten“, meinte Albert Einstein und doch sind es nicht nur Schwierigkeiten, sondern viele unbekannte Faktoren, die auf SCM und…

Logistikexperten befürchten Rezession und starke China-Abhängigkeit
| |

Logistikexperten befürchten Rezession und starke China-Abhängigkeit

Globale Logistikmanager befürchten nach wie vor eine Rezession in diesem Jahr. Nach eigenen Aussagen kämpfen sie mit höheren Kosten, wollen sich weniger von der Beschaffung aus China abhängig machen und planen, verstärkt in Afrika zu investieren, obwohl sie Investitionen in Schwellenländern insgesamt als etwas riskanter ansehen. Die Hälfte der 830 Branchenfachleute, die für den 2024…

| |

Maersk mit neuer Option von Indien nach Nordeuropa

A.P. Moller-Maersk baut seinen ME2-Dienst erheblich aus. Ab sofort werden Rotterdam, Felixstowe und Bremerhaven bedient. Die künftige Hafenrotation lautet wie folgt: Tanger – Algeciras – Rotterdam – Felixstowe – Bremerhaven – Tanger – Salalah – Jebel Ali – Mundra – Nhava Sheva – Hafen Tanger. Die strategische Ausweitung des ME2-Dienstes auf wichtige Ziele in Nordeuropa soll den Exporteuren in Nordindien zugutekommen,…

| |

Emirates SkyCargo knüpft API-Verbindung mit DB Schenker

Emirates SkyCargo hat eine API-Verbindung mit dem Logistikdienstleister DB Schenker eingerichtet. Durch die Nutzung digitaler Tools will die Fluggesellschaft das Kundenerlebnis verbessern und so einen schnelleren und effizienteren Fluss des internationalen Handels ermöglichen. Die Host-to-Host-Verbindung mit der internen Buchungsmaschine von DB Schenker soll die Abwicklung der Luftfrachtsendungen optimieren. Dadurch erhält die Spedition einen direkten Zugang zu den Flugplänen, Standard- und Vertragstarifen sowie…

| |

Hapag-Lloyd setzt die Segel für die Zukunft

Hapag-Lloyd präsentierte am Dienstag seine „Strategy 2030″. Die umfassende Strategie gibt den Fahrplan des Unternehmens in Bezug auf Qualität, Nachhaltigkeit, Innovation und operative Effizienz in einer sich schnell entwickelnden maritimen Industrie vor. In den letzten fünf Jahren konnte die Reederei Fortschritte bei der Kundenzufriedenheit, der finanziellen Stabilität und der Marktexpansion machen, insbesondere in Schlüsselregionen wie…

| |

Für cargo-partner ist der VIE ein wichtiges Gateway

Seit 1983 ist die cargo-partner Gruppe mit einer eigenen Niederlassung am Flughafen Wien vertreten und hat vor, die Servicequalität vor Ort weiter zu verbessern. „Wir möchten der Top-Luftfrachtanbieter für unsere Kunden und der optimale Dienstgeber für alle Mitarbeitenden sein“, unterstreicht Michael Terpa, seit Jahresbeginn neuer Leiter des Büros am Vienna International Airport. Mittlerweile besteht das…

| |

Europa Worldwide Group neu bei System Alliance Europe

Die System Alliance Europe eG (SAE) begrüßt Partner Nr. 53 in ihrem Netzwerk. Das neue Mitglied der Stückgutkooperation ist die Europa Worldwide Group mit Hauptsitz in Dartford in der englischen Grafschaft Kent. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen in allen Logistiksegmenten an – vom Straßen-, Luft- und Seetransport bis hin zur Lagerhaltung. Die 1966 in Barking (Essex)…

|

RHI Magnesita Jahresergebnis 2023: Kontinuierliche Verbesserung der operativen Kennzahlen untermauert Geschäftsergebnisse

M&A, Preisdisziplin und operative Verbesserungen führten zu einer Erhöhung des bereinigten EBITA um 7 % auf 409 Mio. €. RHI Magnesita, der weltweit führende Anbieter von Feuerfestprodukten, -systemen und -lösungen, veröffentlicht heute das Ergebnis für das Jahr 2023. RHI Magnesita verzeichnete im Jahr 2023 trotz eines herausfordernden Marktumfelds eine starke Performance. Mit einem Umsatzanstieg von…

|

Insolvenzprognose: Acredia erwartet 2024 rund 5.850 Firmenpleiten in Österreich

Die aktuelle Insolvenzprognose von Kreditversicherer Acredia in Zusammenarbeit mit Allianz Trade sieht für 2024 ein weiteres Ansteigen der Unternehmensinsolvenzen. Für Österreich werden um +9 Prozent mehr Firmenpleiten erwartet (2023: +13 Prozent), was dem weltweit prognostizierten Anstieg entspricht. 2025 soll dann eine Stabilisierung der Insolvenzdynamik auf hohem Niveau folgen. Bau, Handel und Dienstleistungssektor besonders betroffen 2023…

| |

Containerumschlag in Hamburg schwächelt

Der Hamburger Hafen hat im vergangenen Jahr weniger Waren be- und entladen als 2022. Wie das Unternehmen bei der Vorlage der Bilanzzahlen bekannt gab, ist der Gesamtumschlag des größten deutschen Seehafens um 4,7 Prozent auf 114,4 Mio. Tonnen zurückgegangen. Dabei sind auf dem Import fast 66 Mio. Tonnen entfallen, auf den Export mehr als 48…

| | |

Agility Logistikexperten befürchten Rezession im Jahr 2024 und einezu starke Abhängigkeit von China

Globale Logistikmanager befürchten nach wie vor eine Rezession in diesem Jahr. Nach eigenen Aussagen kämpfen sie mit höheren Kosten, wollen sich weniger von der Beschaffung aus China abhängig machen und planen, verstärkt in Afrika zu investieren, obwohl sie Investitionen in Schwellenländern insgesamt als etwas riskanter ansehen. Die Hälfte der 830 Branchenfachleute, die für den 2024 Agility…

| |

Hapag-Lloyd ist 2023 in die Normalität zurückgekehrt

Hapag-Lloyd hat im Geschäftsjahr 2023 erwartungsgemäß einen deutlichen Ergebnisrückgang verzeichnet. Auf Basis vorläufiger Zahlen lag das Konzern-EBITDA bei 4,5 Mrd. EUR (2022: 19,4 Mrd. EUR). Das Konzern-EBIT verringerte sich gegenüber dem Vorjahr von 17,5 Mrd. EUR auf 2,5 Mrd. EUR. Wesentlich dazu beigetragen hätten niedrigere Frachtraten im Zuge der Normalisierung der globalen Lieferketten, schreibt die…

| |

Kardex und Addverb werden strategische Partner im Bereich Intralogistik-Software

Kardex ist eine strategische Partnerschaft mit Addverb im Bereich Intralogistik-Software eingegangen. Addverb ist ein in Indien ansässiges, global tätiges Unternehmen für die Automation von Lagerhäusern. Kardex bringt seine Expertise im Bereich kompakte Lagersysteme in die Partnerschaft ein, während Addverb mit seiner hervorragenden Technologie zum Management von Lagerhäusern zur Zusammenarbeit beiträgt. Das hochgradig innovative System von…

Österreich 2023 – schlimmer geht(n)immer?
| |

Österreich 2023 – schlimmer geht(n)immer?

Dezember ist eine gute Zeit für Rückblicke – und Prognosen. Diese könnten kaum widersprüchlicher ausfallen: die Zahl der Milliardäre steigt, das globale Geldvermögen sinkt. Österreich ist in einer Rezession (oder besser Stagflation), aber für 2024 erwarten WIFO und IHS einen Aufschwung, getragen von privatem Konsum. Der hängt ab von ausreichend Einkommen, aber die KV-Verhandlungen sind…

|

Yotta Data Services arbeitet mit NVIDIA zusammen, um die KI-Transformation in Indien zu beschleunigen

Yotta bringt Shakti Cloud auf den Markt: Indiens größter Supercomputer mit 16 Exaflops KI-Rechenleistung mit NVIDIA H100 Tensor Core GPUs zur Förderung von KI-Innovationen im großen Stil in Indien. Yotta Data Services gab heute seine Zusammenarbeit mit NVIDIA bekannt, um eine hochmoderne GPU-Computing-Infrastruktur und Plattformen für seine Shakti Cloud-Plattform bereitzustellen. Die Zusammenarbeit wird die Entwicklung…

| |

Hapag-Lloyd bläst zur weltweiten IT-Offensive

In der ostindischen Hafenstadt Chennai hat die deutsche Containerreederei Hapag-Lloyd ihr neues „Hapag-Lloyd Technology Center“ (HLTC) eröffnet. 180 IT-Fachkräfte entwickeln dort innovative Technologielösungen für die maritime Industrie. Diese Spezialisten verstärken mit ihrer Expertise die internationalen IT-Teams von Hapag-Lloyd. Betrieben wird das HLTC, das sich im Chennai World Trade Center befindet, im Rahmen eines Joint Venture,…

|

Coface Länder- und Branchenbewertung: Herausforderungen für westliche Volkswirtschaften halten an

Die globale Wirtschaft kommt auch Ende 2023 nicht in ruhigere Fahrwasser: Soziale und politische Risiken nehmen weiter zu und die Finanzstabilität vieler Volkswirtschaften wird von hohen Zinsen belastet. „Die Frühindikatoren deuten auf eine weitere Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in Nordamerika und der Eurozone zum Jahresende hin“, sagt Dagmar Koch, Country Managerin Coface Österreich zur aktuellen Coface…

Werkbank der Welt verlängert sich. Südostasien als Produktionsbasis zunehmend attraktiv
| | |

Werkbank der Welt verlängert sich. Südostasien als Produktionsbasis zunehmend attraktiv

Es gibt zunehmend gute Gründe für Unternehmen ihre Produktion oder auch Verwaltung in die ASEAN-Staaten zu verlegen. Einerseits motivieren der Trend zur Lieferketten-Diversifizierung und der Handelstreit zwischen den USA und China zu diesem Schritt, anderseits bieten die ASEAN-Staaten viele Standortvorteile wie ein geringeres Lohnniveau und eine gute Infrastruktur. Besonders der Einstieg in Singapur kann sich…

|

Österreichs Industrie mit gedämpften Erwartungen

Die österreichische Industrie geht mit gedämpften Erwartungen ins kommende Jahr. Nur jedes dritte Konzernunternehmen erwartet höhere Umsätze, auch im Rückblick auf 2022 hat die Industrieproduktion hierzulande schwächer performt als im europäischen Vergleich. Das geht aus einer CxO-Studie der Managementberatung Horváth hervor, für die 50 Topmanager aus österreichischen Konzernen befragt wurden. Cyber Security ist für Österreichs…

| |

HMM feiert Comeback im Hafen Koper

Die südkoreanische Reederei HMM hat eine neue Verbindung von/nach Koper mit Umschlag in Piräus eingerichtet. Von dort aus bietet HMM direkte Dienste in asiatische und indische Häfen (FIM: Fernost – Indien – Mittelmeer). Der Dienst ist vor allem für Kunden interessant, die relativ kurze Transitzeiten von/nach indischen Häfen suchen, zum Beispiel Nhava Sheva und Mundra….

|

MedAlliance wird von Cordis für bis zu 1,135 Mrd. USD übernommen

Das in der Schweiz ansässige Medizintechnikunternehmen MedAlliance wurde von Cordis für eine Investition von 35 Mio. $ im Jahr 2022 und eine Vorauszahlung von 200 Mio. $ im Jahr 2023 übernommen. Hinzu kommen Meilensteine bei der Erreichung von Zulassungsbedingungen von bis zu 125 Mio. $ und kommerzielle Meilensteine von bis zu 775 Mio. $ bis…

End of content

End of content