| |

Baltic Hub legt Grundstein für neuen Tiefwasserkai

Am 5. Juni 2024 hat Baltic Hub den Grundstein für das neue T3-Terminal gelegt. Die Ergänzung des Terminals im Hafen Gdansk um einen dritten Tiefwasserkai und vergrößerte Lagerflächen bedeutet einen strategischen Schritt auf dem Weg zu einem der größten Containerterminalkomplexe Europas. Die Fertigstellung, einschließlich Inbetriebnahme der gesamten Geräteflotte, ist für Ende 2025 geplant. „Die Investition…

|

Unternehmens-Vertreibungs-Konzepte schwächen Europa

Standort Europa braucht Lösungen, um wieder international wettbewerbsfähig zu werden – Vorschläge für Vermögens- und Erbschaftssteuern bremsen Investitionen & Innovation in Europa Die heute erneut von der SPÖ präsentierten Vorschläge einer Erbschafts- und Vermögenssteuer sind das falsche Signal für den Wirtschaftsstandort Österreich und Europa. Damit werden endgültig international tätige Familien- und Mittelstandsunternehmen aus dem Land…

Österreichische Händler starten Aufruf zur EU-Wahl: Rund 6 Mio. Handelsunternehmen in EU-27-Staaten ansässig
| | |

Österreichische Händler starten Aufruf zur EU-Wahl: Rund 6 Mio. Handelsunternehmen in EU-27-Staaten ansässig

Branchenweiter Wahlaufruf des Handels über den Handelsverband für den 9. Juni. Polit-Podium beim eCommerce Day 2024. Wahlen stellen Weichen für die Zukunft Europas. Am 9. Juni sind wir alle aufgerufen, unsere Stimme bei den EU-Wahlen abzugeben Wir entscheiden gemeinsam über die Zukunft und über die Richtung der Europäischen Union. Die EU ist das größte Friedens-…

Umfrage: Österreich sagt Nein zum Gigaliner
| |

Umfrage: Österreich sagt Nein zum Gigaliner

Schwerer als so mancher Kampfpanzer und länger als zwei Linienbusse hintereinander – geht es nach dem Willen der EU-Kommission könnte das bald schon zum Standardmaß eines ganz normalen Lkw in der EU werden. Aber die Mehrheit aller Bürger:innen in der EU will keine so genannten Gigaliner, also Lkw mit 44 Tonnen oder mehr und 30…

Neustart in der Paketzustellung
|

Neustart in der Paketzustellung

Eine global harmonisierte Intralogistik und Bestandsverwaltung erfindet die B2C-Zustellung neu. Daten, die Waren für die Online-Präsentation repräsentieren, wurden weltweit harmonisiert. Beitrag: Walter Trezek Der digitale Handel steht vor einem globalen Neustart. Warendaten für die Online-Präsentation auf elektronischen Schnittstellen (Marktplätzen) wurden weltweit harmonisiert. Dies wird die Bestandsverwaltung verbessern, die Effizienz steigern und dazu beitragen, die Erwartungen…

HERMES Wirtschafts-Forum EUROPA 2024
|

HERMES Wirtschafts-Forum EUROPA 2024

„Reguliert sich Europa zum Stillstand?“ Im Jahr der EU-Parlamentswahlen und der US-Präsidentschaftswahlen steht die Europäische Union an einem Scheideweg. Krise um Krise stellen die Einheit auf die Probe und verlangen nach praktikablen Lösungen – egal, ob es um Politik, Wirtschaft oder den gesellschaftlichen Zusammenhalt geht. Wie geht es unserem Europa?    Fragen wir die Ministerin! …

| |

Porr S.A. modernisiert zwei Kaie im Hafen Danzig

Der Präsident des Danziger Hafens, Krzysztof Kaczmarek, hat zwei Verträge mit der Porr S.A. für die Modernisierung von zwei Kaien mit 450 Meter Gesamtlänge unterzeichnet. Die Investition ist Teil eines größeren Projekts, das durch die EU kofinanziert wird und dazu beitragen soll, die Wettbewerbsfähigkeit des Hafens zu steigern und sein Potenzial für den Frachtumschlag zu…

|

Industrie: Europäischen Industriestandort neu denken

Europäische Industrie drängt auf einen „Industrial Deal“ zur Stärkung des Standorts – Regulatorische Belastung abbauen, in Innovation investieren und globale Partnerschaften stärken Im Rahmen der belgischen EU-Ratspräsidentschaft hat heute der belgische Premierminister Alexander De Croo in Antwerpen im Beisein von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und europäischen Industrievertretern einen Vorschlag für einen neuen „Industrial Deal“…

| |

Automotive Zulieferindustrie: Transformationsdruck legt Schwächen am Standort Österreich offen

Studie zeigt dringenden Handlungsbedarf bei Förderpolitik und Maßnahmen zur Standortattraktivität Die Automotive Zulieferindustrie gehört mit einem Umsatz von rund 28,5 Milliarden Euro zu den stärksten Industriebranchen Österreichs. Zentraler Erfolgsfaktor ist ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit. Eine aktuelle Studie des Industriewissenschaftlichen Instituts (IWI), durchgeführt im Auftrag der ARGE Automotive Zulieferindustrie, zeigt, wie dringend der Handlungsbedarf am Standort Österreich…

|

Ukraine kündigte Nichtverlängerung von Transitverträgen an

Als enorme Gefährdung der nationalen Sicherheit in den Bereichen der Energieversorgung und der Wettbewerbsfähigkeit und einen Supergau für die teuerungsgeplagten Bürger sowie den Wirtschaftsstandort Österreich wertete heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker, MA das bisherige Verschweigen brisanter Informationen aus einem Geheimtreffen zwischen Grün-Ministerin Gewessler und ukrainischen Offiziellen am 6. Dezember 2023 zur Gasversorgungslage in Österreich. „Die…

Neue europäische Postnormen für den digitalen Datenaustausch zu Warensendungen
| | | |

Neue europäische Postnormen für den digitalen Datenaustausch zu Warensendungen

Als Reaktion auf die fortschreitende Digitalisierung des internationalen E-Commerce hat die Europäische Kommission im Januar 2023 die Entwicklung einer Reihe europäischer Standards für die weitere Digitalisierung von Postdiensten (inkl. der Kurier-, Express und Paketzustelldienste) in Auftrag gegeben. Redaktion: Walter Trezek Die Europäische Union definiert den „Postsektor“ im weitesten Sinne. Folglich wirken sich harmonisierte Standards im…

Der österreichische Handel zwischen Lust und Frust
| |

Der österreichische Handel zwischen Lust und Frust

Zum Auftakt des für den Handel extrem wichtigen Weihnachtsgeschäfts gab es Streiks am ersten Dezemberwochenende. Über die aktuellen Herausforderungen der Handelsbranche, schwierige Entwicklungen und auch Lichtblicke sprach Logistik express mit dem Geschäftsführer des Österreichischen Handelsverbandes, Rainer Will. Redaktion: Angelika Gabor Österreich ist per Definition aktuell in einer Rezession, die Inflation ist die dritthöchste in der…

Inflation im September bei 6% – Preise für Lebensmittel im Sinkflug – Preiseffekt bei Bekleidung durch Saisonwechsel & Sommerschlussverkauf
| |

Inflation im September bei 6% – Preise für Lebensmittel im Sinkflug – Preiseffekt bei Bekleidung durch Saisonwechsel & Sommerschlussverkauf

Preisniveau des Miniwarenkorbs steigt um +4,9% – Teuerung bei Mode auf Kollektionswechsel (Herbstmode) und Ende des Sommerschlussverkaufs zurückzuführen. Im September 2023 lag die Inflationsrate in Österreich laut Statistik Austria bei 6,0% und damit auf dem niedrigsten Wert seit Februar 2022. Die Einbremsung der Inflation geht vor allem auf niedrigere Preise bei Haushaltsenergie zurück, wohingegen die Preise für Gastronomie und Hotellerie zuletzt um durchschnittlich…

Energiekostenzuschuss 2: „Voranmeldung ist gut, Auszahlung ist besser!“
| | |

Energiekostenzuschuss 2: „Voranmeldung ist gut, Auszahlung ist besser!“

Voranmeldung zum Energiekostenzuschuss II seit gestern möglich. Förderrichtlinien stehen weiter aus, entscheidende Punkte noch zu klären. Der Handelsverband begrüßt, dass gestern Abend endlich die technische Voranmeldung für den Energiekostenzuschuss II startete. Die Voranmeldung ist für Unternehmen zwei Wochen lang, bis 2. November 2023, möglich. “Wir freuen uns, dass die Bundesregierung diesen wichtigen ersten Schritt für die…

| |

Österreich braucht weiterhin Gaslieferungen aus Russland

IWS sprach mit Experten und fordert „Energieversorgung mit Realismus statt Ideologie“. Otto Musilek war mehr als 30 Jahre bei der OMV im Gasbereich tätig, den er bis 2007 zehn Jahre leitete, und er war in nahezu allen Verhandlungen für die Gaslieferungen eingebunden. Kaum ein anderer Mensch in Österreich kennt den Energie-Markt generell und den globalen…

Neutralität oder Investition in die Zukunft?
| |

Neutralität oder Investition in die Zukunft?

Die geplante Teilnahme Österreichs am „Sky Shield“ lässt die Wogen hochgehen und zeigt die gravierende Meinungsverschiedenheit zwischen den Parteien. Ist das wirklich der Anfang vom Ende? Dazu der digitale Euro – werden Neutralität und Bargeld, zwei heilige Kühe der Österreicher, gleichzeitig geschlachtet? Redaktion: Angelika Gabor. Populismus ist das Lieblingsinstrument der Politik, und so wundert es…

| |

Zoll fischt am Hafen Wien 1 Million Produkte aus dem Verkehr

Das Zollamt Österreich (ZAÖ) hat vergangenes Jahr 9.000 Kontrollen im Wiener Hafen durchgeführt. Die Ausbeute ist beachtlich: Eine Million Produkte wurden wegen schwerer Mängel aus dem Verkehr gezogen, darunter 874.000 FFP 2-Masken und 852 E-Scooter, die für den europäischen Markt bestimmt waren. Vor Ort besteht die Aufgabe des ZAÖ darin, die im grenzüberschreitenden Handel tätigen…

| | |

Digitalisierungsoffensive KMU.DIGITAL: Mehr Zeit für Einreichungen – Antragsfrist verlängert

WKÖ-Kühnel: „Förderung für individuelle Beratungen österreichischer KMU durch zertifizierte Expert:innen kann jetzt neu noch bis 30. September 2023 beantragt werden“ „Kleine und mittlere Unternehmen sind ein essenzieller Bestandteil des Wirtschaftsstandortes Österreich und tragen maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit bei. Auch für sie ist Know-how rund um Digitalisierung und Cybersicherheit daher wichtiger denn je um vorne mit dabei…

Lernprozesse bei Künstlicher Intelligenz begrenzt
| | |

Lernprozesse bei Künstlicher Intelligenz begrenzt

Die traditionelle Künstliche Intelligenz scheiterte an Komplexitäts- und Berechenbarkeitsproblemen, die später durch das statistikbasierte Deep Learning besser gemeistert werden konnten. Doch auch hier gibt es konzeptionelle Grenzen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Autor: Philip Hautmann. Traditionell bestand Künstliche Intelligenz aus Expertensystemen, wissensbasierten Programmen, die zur Lösung von Problemen auf logische Regeln und Wissensdatenbanken zurückgreifen. Dieses…

| |

Hafen Hamburg: 150.000 TEU von und nach Ungarn

Im vergangenen Jahr wurden über den Hamburger Hafen etwa 150.000 TEU mit Ursprung oder Ziel Ungarn verladen. „Das entspricht einem Plus von gut 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr“, berichtete Krisztina Kovács, Leiterin der Repräsentanz Ungarn von Hafen Hamburg Marketing (HHM), in ihrer Ansprache beim vorwöchigen Hafenabend in Budapest. „Die Entwicklung zum bevorzugten Fertigungsstandort multinationaler…

| |

Pharmazeutische Versorgung– resilient und nachhaltig

Bundesminister Martin Kocher besuchte die Forschungs- und Produktionsstandorte von Takeda in Wien. Bei seinem Besuch betonte der Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft die Bedeutung der pharmazeutischen Produktion für Österreich und Europa.  „Die pharmazeutische Industrie ist eine bedeutende Zukunftsbranche und ein klarer Wirtschaftsmotor für Österreich und die Europäische Union. Daher haben wir die Life-Science-Branche auch als…

| |

Gas Connect Austria forciert Aufbau der Wasserstoff-Infrastruktur

Zwei zukunftsweisende PCI-Projekte bei der Europäischen Kommission eingereicht. Für die Energiezukunft und eine nachhaltige Versorgungssicherheit spielt der Aufbau der heimischen und europäischen Wasserstoff-Infrastruktur eine entscheidende Rolle. Gas Connect Austria hat als Fernleitungsbetreiber mit den beiden Leitungsprojekten „H2 Backbone WAG + Penta-West“ und „H2 Backbone Murfeld“ gleich zwei zukunftsweisende Vorhaben bei der Europäischen Kommission eingereicht, um…

| |

Europa darf nicht zum Schlachtfeld eines neuen Kalten Krieges werden

Internationales Forum für Wirtschaftskommunikation über neue geoökonomische Realitäten in der EU Finanz-, Wirtschafts- und Energiekrise, Pandemie und Ukraine-Krieg – Europa ist seit Jahren mit wirtschaftlichen und politischen Umbrüchen konfrontiert. Wenn es die Europäische Union aber nicht schafft, ihre wirtschaftliche Macht in den Nachbarstaaten in politischen Einfluss zu übersetzen, läuft sie Gefahr, von weiteren Krisen erschüttert…

| |

FIW-Gutachten: Nach starken Wachstumsjahren stagniert Österreichs Außenhandel 2023

Nach einer dynamischen Entwicklung 2022 erwartet das FIW für dieses Jahr ein geringes Wachstum der österreichischen Exporte und Importe. Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher stellte heute gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum „Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft“ (FIW) das vierte Jahresgutachten zur „Lage der österreichischen Außenwirtschaft“ vor. Das Jahresgutachten widmet sich den aktuellen internationalen Rahmenbedingungen für die österreichische Außenwirtschaft…

| |

Gebrüder Weiss fährt im Land der Skipetaren vor

Am 6. Februar hat das internationale Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss einen neuen Standort in der albanischen Hauptstadt Tirana eröffnet. Damit schließt Gebrüder Weiss die geographische Lücke zwischen den Staaten Montenegro und Nordmazedonien und weitet seine Verkehrsverbindungen in Südosteuropa aus. Am Westbalkan ist Gebrüder Weiss jetzt mit eigenen Standorten in Albanien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien und…

| |

Industrie: Fairer Freihandel für globalen Klimaschutz

Nein zu Mercosur ist zu kurzsichtig gedacht – geostrategische Chancen rasch nutzen – Klimaschutz partnerschaftlich exportieren – Regenwald nachhaltig schützen Der Handelspakt mit Südamerika bietet, anders als von einigen Landwirtschafts- und Arbeitnehmervertreterinnen und Arbeitnehmervertretern behauptet, eine einmalige Chance für Menschen in unserem Land durch neue Arbeitsplätze und mehr Wettbewerbsfähigkeit und den Schutz von Klima und…

Zwischen Resilienz und Rezession: Kapitalmarktausblick 2023
| |

Zwischen Resilienz und Rezession: Kapitalmarktausblick 2023

Die Deutsche Bank blickt in ihrem Kapitalmarktausblick 2023, den sie heute in Frankfurt am Main vorgestellt hat, verhalten optimistisch auf das kommende Jahr. Beitrag: PI Redaktion. Die zu erwartende Rezession in den USA und Europa dürfte moderat ausfallen. Die Inflation wird zwar unter anderem aufgrund der Energiepreise voraussichtlich zunächst hoch bleiben; die Leitzinsen sollten jedoch…

| |

Neues Import Control System in der Europäischen Union

Die Europäische Union (EU) führt zum 1. März 2023 das Import Control System 2 (ICS 2) ein. „ICS 2 wird für alle Luftfrachtsendungen mit Zielort in der EU (einschließlich der Schweiz und Norwegen), aber auch für Transitsendungen über die EU gelten“, informiert der Logistikdienstleister Dachser in einem Schreiben. Nach dem derzeitigen ICS 1-Verfahren mussten die…

| | |

Aufbau einer grünen digitalen Partnerschaft zwischen China und Europa Schaffung einer neuen Zukunft für eine globale nachhaltige Entwicklung

Die Green Sustainable Development Conference (2022) und das China-EU High-Level Forum on Sustainable Development wurden am 10. und 11. Dezember in Taicang, Provinz Jiangsu, abgehalten, um die chinesisch-europäische Zusammenarbeit in den Bereichen Klima und nachhaltige Entwicklung zu fördern. Die Konferenz wurde gemeinsam vom Chinesischen Volksinstitut für Auswärtige Angelegenheiten und der China Society of Industrial Economics…

| | |

UIRR-Fahrplan zum CO2-freien Kombinierten Verkehr 

Die Europäische Kommission kündigte ehrgeizige Klimaziele an, wonach der Verkehrssektor bis 2050 CO2-neutral sein soll, und die Treibhausgasemissionen (im Vergleich zu 1990) um 90 Prozent reduziert werden sollen. Die Erreichung dieser Ziele erfordern grundlegende Veränderungen wie eine deutliche Verlagerung der Verkehrsträger.   Im Auftrag der Internationalen Vereinigung für den Kombinierten Verkehr Schiene-Straße (UIRR – International Union…

End of content

End of content