ÖBB Rail Cargo Group punktet mit Lehrlingsausbildung

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) konnte sich mit dem Konzept „RCG Apprenticeship Training 4.0 – Transformation in die Digitalisierung“ den Brand4Young Talents-Award sichern. Die Auszeichnung in der Kategorie Development & Retention bescheinigt der Lehrlingsausbildung hohe Qualität und Innovationskraft.
Die Preisträger wurden per Jury- und Saal-Voting bestimmt. Am 17. Juni 2021 wurden die Preise im Rahmen des Lehrlingsmarketing Forum 2021 im Wiener Parkhotel Schönbrunn verliehen. Die RCG Lehrlingsverantwortlichen Franz Heißenberger und Eva-Maria Macku nahmen die Auszeichnung mit großer Freude entgegen.
Die Auszeichnung ist ein weiterer Meilenstein für die RCG Lehrlingsausbildung. Als wesentlichen Erfolgsfaktor sieht Franz Heißenberger die Zusammenarbeit aller Ausbildenden der Fachabteilungen und das Engagement aller Lehrlinge.
Das ausgezeichnete Konzept versteht sich als übergeordnetes Prinzip in der dualen Ausbildung bei der RCG. Ein wesentliches Element dabei ist das Thema Digitalisierung. Eine zusätzliche, digitale Ebene für die Ausbildungspraxis der 107 Speditionslehrlinge soll in Zukunft die Zusammenarbeit effektiver und moderner gestalten.
Der europäische Bahnlogistiker Rail Cargo Group mit 9.393 Mitarbeitenden in 18 Ländern aus 34 Nationen bietet End-to-end-Logistiklösungen und transportiert jedes Jahr 95 Mio. Nettotonnen. Der Mobilitäts- und Logistikdienstleister ÖBB beschäftigt konzernweit knapp 42.000 Mitarbeitende sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge.
www.railcargo.com

Translate »
error: