ÖAMTC-Staukalender 2022 online – Übersicht der verkehrsreichen Tage im neuen Jahr

Alljährlich sammelt Barbara Kner von den ÖAMTC-Mobilitätsinformationen verkehrsrelevante Informationen für den Staukalender. So auch heuer. Der Staukalender 2022 steht ab sofort unter www.oeamtc.at/staukalender zur Verfügung.

In den Staukalender fließen jährlich Informationen wie europaweite Ferientermine, Infos zu Großveranstaltungen, sowie Infos zu verkehrsrelevanten Baustellen ein. Die daraus resultierenden Verkehrsflüsse werden dann von den ÖAMTC-Mobilitätsinformationen im Kartenmaterial verortet, um möglichst genaue Prognosen des Verkehrsaufkommens zu erstellen.

Ferientermine – spätes Pfingsten

„Der Pfingstsonntag fällt nächstes Jahr auf den 5.Juni, wird also zwei Wochen später als dieses Jahr gefeiert. Erfahrungsgemäß erhöht ein später Pfingsttermin das Verkehrsaufkommen in Richtung Adria“, so Barbara Kner. Ähnlich sieht man das beim ADAC in Bayern. „Die 14-tägigen Pfingstferien zählen bei uns schon jahrelang zu den verkehrsreichsten Tagen des Jahres. Die derzeit unsichere Situation rund um Flugreisen macht einen Adria-Urlaub umso attraktiver“, heißt es aus München. Fix ist, dass ÖAMTC-Staubeobachter Herbert Thaler zu Pfingsten auf seinem Stau-Motorrad ausrücken wird, um die ersten Einschätzungen betreffs Urlaubsverkehr im Raum Salzburg vorzunehmen.

In Österreich selbst wird man gestaffelt an den ersten beiden Juliwochenenden in den Sommerurlaub aufbrechen. Dabei wird der Ferienbeginn im Osten, am 2.Juli, erfahrungsgemäß noch verhalten, der Ferienbeginn im Westen, am 9.Juli, schon stärker ausfallen. Der Höhepunkt des Sommerreiseverkehrs wird an den ersten beiden Augustwochenenden erwartet, die Bayern starten am 1.8. in den Urlaub.

Die Urlauberrückreise hat sich laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen in den letzten Jahren immer weiter in den September verschoben. Auch 2022 rechnet man mit den letzten Wellen in Richtung Norden erst Mitte bis Ende September. Auch das Ferienende in Bayern, am 12.9., spricht für starkes Verkehrsaufkommen auf den Haupttransitrouten.

Verkehrsrelevante Baustellen

„Aus den derzeitigen Baustellen-Informationen stechen in punkto Verkehrsbeeinträchtigung zwei heraus: Die Sperre des Arlbergtunnels auf der S16 und die Tunnelsanierungsarbeiten zwischen Golling und Werfen im Zuge der Tauern Autobahn (A10)“, so Barbara Kner.

Die Sperre des Arlbergtunnels ist schon für 2. Mai angekündigt. Mit Verzögerungen ist also schon im Frühsommer auf der direkten Ausweichstrecke zwischen Tirol und Vorarlberg, der Arlbergstraße (B197/L197) zu rechnen. Von den großräumigen Ausweichrouten wird wohl die Fernpassstrecke hauptbetroffen sein.

Der Beginn der Sanierungsarbeiten im Ofenauer- und Hieflertunnel, sowie in der Tunnelkette Werfen auf der A10 ist für Mitte September terminisiert. Während der Arbeiten werden Tunnelröhren im Gegenverkehr geführt. Zu Staus vor den Portalen wird es daher schon in den letzten Wellen der Urlaubsrückreise kommen.

Unsicherheitsfaktor Grenzkontrollen – Aktuelle Informationen einholen

„Ob und, wenn ja, wie Grenzkontrollen zu unseren acht Nachbarländern stattfinden werden, ist aus heutiger Sicht kaum vorhersehbar. Derzeit ändern sich Covid-bedingte Einreise-Bestimmungen noch täglich“, so Erika Dworak, Leiterin der ÖAMTC-Touristik. „Wichtig wird bleiben, sich immer rechtzeitig zu informieren, aber auch kurz vor Abreise zu prüfen, ob sich Maßnahmen geändert haben. Der aktuelle Stand der Dinge kann auf www.oeamtc.at/urlaubsservice abgerufen werden.“

Neben den Corona-Bestimmungen werden möglicherweise auch Maßnahmen zur Verhinderung des Ausweichverkehrs zu Verzögerungen an den Grenzen führen. In Salzburg ist eine Blockabfertigung an der Grenze am Walserberg (A8/A1) angedacht. Die Umsetzung schon 2022 gilt derzeit noch als fraglich.

Großveranstaltungen

Regional werden, vorbehaltlich möglicher künftiger Corona-Maßnahmen, wieder Großveranstaltungen zu Verzögerungen im Verkehrsfluss bei der An- und Abreise, sowie zu Straßensperren führen.

Dazu zählen Marathon-Veranstaltungen, allen voran der ViennaCityMarathon am 24.April, gefolgt vom Marathon in Salzburg, am 15.Mai. Die verkehrsrelevanten Marathon-Läufe in der Wachau (25.9), Graz (9.10.), am Wolfgangsee (16.10.) und Linz (23.10) finden nach den Sommerferien statt. Sportbegeisterte werden sich auch die Ironman-Veranstaltungen am Wörthersee (3.7.) und der Region Zell am See-Kaprun (28.8) nicht entgehen lassen.

Für junge Musikliebhaber sind die Festivals „Nova Rock“ (Nickelsdorf, 9.-12.6), „Electric Love“ (Salzburgring, 7.-9.7.) und „Frequency“ (St.Pölten, 18.-20.8) terminisiert. Über ideale Zu- und Abfahrtsrouten und -zeiten, sowie Parkmöglichkeiten wird der Club informieren. Die ÖAMTC-Pannenhilfe wird eigene Stützpunkte vor Ort einrichten oder im Umkreis verstärkt.

Die Highlights im Motorsport werden in Spielberg stattfinden. Mit Zeitverlusten auf der Murtal Schnellstraße (S36) ist beim Formel1-Rennen am 10.Juli und beim MotoGP am 21.August zu rechnen. Der Formel1 GP in Ungarn wird am letzten Juli-Wochenende an der Grenze in Nickelsdorf (A4) zu Staus führen.

Zu guter Letzt weisen die ÖAMTC-Mobilitätsinformationen noch auf die wieder stattfindende Air Power in Zeltweg Anfang September hin. Auch hier wird die S36 betroffen sein.

ÖAMTC-Angebote

Alle aktuellen Infos zu Verkehr, Tanken und Parken findet man frei zugänglich auf der ÖAMTC-App. Mitglieder können mit dem Nothilfe-Assistenten in der App auch Pannenhilfe und die Schutzbrief-Nothilfe anfordern.

Auch der Verkehrsinfodienst Traffic Alert, der die täglichen Wege der User auf Verzögerungen überprüft, wartet mit neuen Features auf. Unter anderem kann man sich Alternativrouten vorschlagen lassen.

Service:
Staukalender unter: www.oeamtc.at/staukalender
Covid-bedingte Reiseinfos: www.oeamtc.at/urlaubsservice Verkehrs-Channel: www.oeamtc.at/verkehr
Aktuelle Verkehrsinfos: www.oeamtc.at/verkehrsservice
ÖAMTC-Apps: www.oeamtc.at/apps

(Schluss)
Alfred Obermayr

Translate »
error: