Nikola: Erster E-Lkw für die Langstrecke

Nikola Corporation, ein weltweiter Anbieter von emissionsfreien Transport- und Energieinfrastrukturlösungen, entwickelt, produziert und vertreibt unter anderem E-Lkw mit 500 Kilometer Reichweite. Das Modell Tre BEV ist in den USA seit März am Standort Phoenix in Arizona in Serienproduktion. Nun erfolgt die Markteinführung des für die Langstrecke geeigneten E-Lkw in Europa.

Partner für Europa ist Iveco in Form eines Joint Ventures. Der europaweite Vertrieb erfolgt ab dem deutschen Werk in Ulm über das Händlernetz des Lkw-Herstellers. Die Batteriezellen für die Produktion kommen von LG. Iveco übernimmt alle relevanten Bereiche von der Logistik über die Auslieferung bis zum Aftersales-Bereich und stellt den Kunden sein Servicenetz zur Verfügung.

Das Unternehmen ist außerdem mit Prototypen von Wasserstoff-Lkw unterwegs. Die Markteinführung in Nordamerika ist in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 geplant. Bosch liefert die Brennstoffzelle für das Fahrzeug mit 800 Kilometer Reichweite und einer Ladedauer von durchschnittlich 20 Minuten.

Daneben umfasst Nikola ein zweites Geschäftsfeld zur Schaffung der nötigen Infrastruktur und Ladeversorgung: Nikola Energy produziert und vertreibt eigenen Wasserstoff – vorerst in Nordamerika, weil Arizona günstige Energie und ein großes Platzangebot bietet. „In Zukunft ist auch hier der Schritt nach Europa geplant“, wie Michael Lohscheller, President von Nikola, im Interview mit der Österreichischen Verkehrszeitung ankündigt.

Mit der Präsentation und Markteinführung des neuen E-Lkw strebt das Unternehmen die Marktführerschaft an und hofft auf ein rasches Wachstum des Segments. Nikola verfolgt das Ziel mit seinen emissionsfreien Fahrzeugen so bald wie möglich so viele Diesel-Lkw wie möglich von der Straße zu bringen.

Die Nikola Corporation ist ein Entwickler und Hersteller von batterieelektrischen Schwerlastfahrzeugen und wasserstoffelektrischen Fahrzeugen, Elektrofahrzeug-Antriebssträngen, Fahrzeugkomponenten, Energiespeichersystemen und Wasserstofftankstellen-Infrastruktur. Das Unternehmen wurde 2015 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona.

Nikola und seine strategischen Geschäftspartner und Zulieferer bieten Unternehmenskunden Lkw-Technologie der nächsten Generation und Wasserstoffbetankungsinfrastruktur und -wartung. Derzeit beschäftigt man mehr als 900 Mitarbeitende und verfügt über Produktionsstätten in Coolidge in Arizona und in Ulm in Deutschland.

https://nikolamotor.com

Translate »
error: