Mobilitätstechnologie: Autocrypt schließt sich MobilityXlab an

Der führende Mobilitäts- und V2X-Sicherheitsanbieter Autocrypt wurde als eines der neuesten Startups des MobilityXlab ausgewählt, um gemeinsam mit Industrie-Acceleratoren Mobilitätslösungen zu entwickeln und Projekte zwischen Partnerunternehmen zu ermöglichen.

Unter der Leitung der Branchenriesen CEVT, Ericsson, Polestar, Veoneer, Volvo Cars, Volvo Group und Zenseact fördert das MobilityXlab Partnerschaften zwischen Start-ups in der Branche und zielt darauf ab, die Mobilität der Zukunft näher zusammenzubringen. Autocrypt wird für mindestens sechs Monate an MobilityXlab teilnehmen, um gemeinsam Lösungen für die sich schnell verändernde Mobilitätslandschaft zu entwickeln.

Als einer der wenigen Anbieter von Mobilitätssicherheit im MobilityXlab freut sich das Unternehmen darauf, PKI in reale Anwendungsfälle zu integrieren und so den Proof-of-Concept in die Realität umzusetzen, wenn es um sichere Fahrzeugumgebungen geht. Autocrypts Drei-Standard-konformes Secure Credential Management System für V2X sorgt für eine verwundbarkeitsfreie Umgebung und verhindert unerwünschte Störungen beim vernetzten und autonomen Fahren.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr als eines von elf Start-ups unter 108 Bewerbern eingeladen und ausgewählt wurden. Wir erwarten, dass diese Zusammenarbeit strategische Partnerschaften hier in Europa vorantreibt und uns die Möglichkeit gibt, direkt zusammenzuarbeiten und zu diskutieren, wie wir aufkommende Technologien in den Bereichen Mobilität und Konnektivität verbessern können”, sagte Daniel ES Kim, CEO der Autocrypt Technologies GmbH. „Autocrypt plant außerdem, Tests zur Cybersicherheit und die Entwicklung von Technologien voranzutreiben, um die Initiative in Europa und weltweit zu ergreifen.”

Neben den sicheren V2X-Lösungen konzentriert sich Autocrypts neuestes Angebot EVIQ auf die sichere V2G-Kommunikation. Die Angebotssuite zielt darauf ab, allen Nutzern ein nahtloses Ladeerlebnis zu bieten, einschließlich Plug&Charge mit einer ISO-15118-konformen Kommunikationsschnittstelle und einem maßgeschneiderten Ladestationsmanagementsystem. Das Unternehmen stellte EVIQ auf dem 35. Elektrofahrzeug-Symposium, EVS35, vor, wo es auch sein Rahmenwerk für Sicherheitstests in Ladeumgebungen präsentierte.


Informationen zu Autocrypt.
AUTOCRYPT ist der führende Anbieter von Sicherheitstechnologien für Automobile und intelligente Mobilität und ebnet den Weg für C-ITS (Cooperative Intelligent Transport System) und autonomes Fahren durch einen mehrschichtigen, integrierten Ansatz. Durch sichere Lösungen für V2X, V2G (einschließlich PnC-Sicherheit), Sicherheit im Fahrzeug und Flottenmanagement stellt AUTOCRYPT sicher, dass die Sicherheit priorisiert und optimiert wird, bevor die Fahrzeuge auf die Straße kommen. Weitere Informationen erhalten Sie unter global@autocrypt.io.


Informationen zu MobilityXlab.
Das MobilityXlab ist eine 2017 von globalen Unternehmen gegründete Plattform für die Zusammenarbeit, um neue Innovationen für die Mobilität der Zukunft zu schaffen und zu entwickeln – untereinander und mit Start-ups. Unsere sieben Partner sind CEVT, Ericsson, Polestar, Veoneer, Volvo Cars, Volvo Group und Zenseact. Lindholmen Science Parks ist die gastgebende Organisation. MobilityXlab wird auch von der Region Västra Götaland und Vinnova, Schwedens Innovationsagentur, unterstützt. In den ersten fünf Jahren haben sich bei MobilityXlab Start-ups aus 50 Ländern beworben. Die Kooperationsplattform hat zu 75 Konzeptnachweisen und 12 Beschleunigungen in Form von kommerziellen Verträgen oder Partnerschaften geführt.

Rückfragen & Kontakt:
Rachel Yoon,
rachel.yoon@autocrypt.io

Translate »
error: