Klimaneutraler Transport von acht James Bond Fahrzeugen

DHL Global Forwarding hat acht original Filmfahrzeuge von Norwich, Norfolk in Großbritannien über den Atlantik nach Los Angeles transportiert. Sie werden die Hauptattraktion einer Ausstellung im Petersen Automotive Museum.
„Das Besondere an diesem Auftrag waren der relativ straffe Zeitplan, der hohe Wert der Fahrzeuge und die temporäre Importerlaubnis, aufgrund derer keine Einführzölle oder Abgaben erhoben wurden. Zwei der Autos, darunter der für die spektakulären Überschläge in Casino Royale genutzte Aston Martin, konnten nur mit eigens angefertigten Gestellen bewegt werden“, erklärt Thomas Hofmann, Head of Auto-Mobility bei DHL Global Forwarding.
Insgesamt war DHL für den sicheren Transport von fünf Aston Martin, zwei BMW und einem Lotus Esprit S1 verantwortlich. Die Fahrzeuge wurden zunächst per Seefracht nach Houston in Texas (USA) gebracht und reisten dann auf dem Landweg nach Los Angeles.
Für die Beförderung auf der Straße kamen spezielle geschlossene Autotransporter mit Luftfederung zum Einsatz. Dank des neuen FCL GoGreen Plus Services von DHL, der auf nachhaltigen Schiffskraftstoff setzt, erfolgte der gesamte Transport der Fahrzeuge von Großbritannien nach Amerika klimaneutral.
„Wir sind dankbar für die Zusammenarbeit mit DHL beim Transport dieser einzigartigen James Bond Fahrzeuge“, so Terry L. Karges, Direktor des Petersen Automotive Museums. „Diese Ausstellung ist eines der wichtigsten Projekte, das wir bisher umgesetzt haben.“
www.dpdhl.com

Translate »
error: