IRP und Bosch kooperieren bei der Massenproduktion von Steuergeräten für den boomenden Elektromobilitätsmarkt

IRP Systems, ein führender Anbieter von hochmodernen elektrischen Powertrainlösungen für die Elektromobilität und Bosch, der weltweit führenden Automobilzulieferer haben eine strategische Vereinbarung über die Industrialisierung und Serienfertigung der IRP-Elektromotorsteuerungen für die persönliche Mobilität unterzeichnet.

Die Partnerschaft vereint die renommierten Automobilindustrie-Fertigungskapazitäten von Bosch mit der innovativen E-Powertrain-Technologie von IRP, um qualitativ hochwertige, robuste und erschwingliche Steuergeräte für eine Vielzahl von europäischen und internationalen OEMs zu liefern.

Elektrofahrzeuge (Motorroller, Motorräder, Dreiräder und Vierräder) sind zu einer dominierenden Lösung für komfortable, umweltfreundliche, urbane Mobilität geworden. Ihre Verbreitung in Großstädten auf der ganzen Welt wird in den kommenden Jahren voraussichtlich erheblich zunehmen. Qualitativ hochwertige Antriebslösungen sind der Schlüssel für die beschleunigte Einführung der individuellen Mobilität. Basierend auf einzigartigen Regelalgorithmen und Elektronikdesigns, bieten die TrueDrive Dynamic-Steuergeräte von IRP ein hervorragendes Fahrerlebnis, überlegene Leistung, Zuverlässigkeit und Effizienz, fortschrittliche Funktionen und umfangreiche Kundenanpassungsmöglichkeiten.

Mit dem Angebot des DfX-Service (Design for eXcellence) integriert Bosch alle industriellen Schritte der Produktion und Prüfung bereits in den Entwicklungsphasen. Die Industrialisierung und Produktion der IRP-Produkte wird vom Hauptsitz des Bosch-Geschäftsbereichs Electronic Manufacturing Services (EMS) in Mondeville, Frankreich, geleitet. EMS wurde 2020 gegründet und unterstützt Kunden von kleinen bis hin zu großen Serien in den Bereichen Automobil, Industrie, Gesundheit, Energie, Netzwerke und Luft- und Raumfahrt.

„Wir freuen uns sehr, mit einem Marktführer wie Bosch bei der Industrialisierung unserer Produkte zusammenzuarbeiten”, so Moran Price, Co-Founder und CEO von IRP Systems. „Diese Zusammenarbeit wird es IRP ermöglichen, unsere europäischen Kunden mit lokaler Fertigung und hoher Liefersicherheit besser zu bedienen. Außerdem können wir damit unsere Lieferkapazitäten erheblich erweitern, um der weltweit steigenden Nachfrage nach unseren Produkten gerecht zu werden”, fügte sie hinzu.

„Seit mehr als einem Jahrhundert wird kein Auto mehr ohne mindestens ein Teil von Bosch gebaut”, sagte Claude Alemany, Leiter von Bosch EMS und Generaldirektor des Werks Mondeville. „Diese vom israelischen Bosch-Team angeführte Zusammenarbeit, ermöglicht es Bosch, an komplementären Märkten für Elektromobilität teilzunehmen und seine Position als wichtiger Akteur im Bereich der Elektronikfertigung auszubauen. Diese Art der Kollaboration ist ein gutes Beispiel dafür, wie das Know-how von Bosch für innovative Unternehmen, die ihr Angebot erweitern wollen, von entscheidendem Nutzen sein kann.”

„Der Wertbeitrag von Bosch EMS für das israelische Ökosystem ist beträchtlich”, fügte Tal Dekel, Open Innovation Manager bei Robert Bosch Technologies Israel, hinzu. „Indem wir die Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten von Bosch, sowie unsere Logistikkompetenzen Unternehmen zur Verfügung stellen, die sich im Wachstum befinden, ermöglichen wir ihnen die sichere Lieferung von innovativen High-End-Produkten.”

Informationen zu IRP-Systeme.
IRP Systems bietet leistungsstarke, elektrische Powertrainsysteme für eine Vielzahl von E-Mobilitätsplattformen, die leistungsstarke und erschwingliche Elektrofahrzeuge antreiben. Das bahnbrechende TrueDrive™-Produktportfolio des Unternehmens nutzt seine einzigartige Antriebsstrangkonstruktion und seine Steuerungsalgorithmen, um ein noch nie dagewesenes Maß an Effizienz zu erreichen. IRP Systems beseitigt die letzten Hindernisse für die Einführung von Elektrofahrzeugen, indem es die Technologie der Elektromobilität für den Massenmarkt erschwinglich macht und ihre Einführung weltweit beschleunigt.

Informationen zu Bosch.
Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 395 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2020). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 71,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben”. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO₂-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 73 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 129 Standorten, davon etwa 34 000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter bosch.com, iot.bosch.com, bosch-presse.de, twitter.com/BoschPresse.

Rückfragen & Kontakt:
Refael Saadon,
Marketingleiter,
IRP Systems refael@irpsystems.com,
+972546606190

Translate »
error: