Grünes Graz: Post gewinnt Eco Performance Award 2022

Der Eco Performance Award zeichnet innovative und anwendungsorientierte Strategien von europäischen Unternehmen aus, die ökonomische, ökologische und soziale Aspekte vereinen.

Initiator des Awards ist die Schweizer Universität St. Gallen mit dem Juryvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Stölzle, Geschäftsführender Direktor am Institut für Supply Chain Management. Der Eco Performance Award 2022 in der Kategorie „Großunternehmen“ geht an das Projekt „Grünes Graz“ der Österreichischen Post AG.

Bis 2030 will die Österreichische Post alle Briefe, Pakete, Werbesendungen und Printmedien völlig emissionsfrei zustellen. In der steirischen Landeshauptstadt Graz hat die Post dieses ehrgeizige Ziel bereits im Herbst des vergangenen Jahres umgesetzt. Durch die elektrische Zustellung im gesamten Stadtgebiet kann der jährliche Verbrauch von 170.000 Litern Diesel komplett durch Ökostrom aus Österreich ersetzt werden. Damit werden jährlich fast 420 Tonnen CO2-Emissionen eingespart.

Die emissionsfreie Zustellung wird durch die konsequente Ausrollung der E-Mobilität laufend erweitert. Seit Anfang März bestellt die Post daher nur noch E-Fahrzeuge für die Zustellung. Die Nachhaltigkeitsmaßnahmen der Post gehen dabei weit über die Zustellung hinaus. Im Einklang mit den Sustainable Development Goals der vereinten Nationen werden ökonomisch, ökologisch und sozial 14 wesentliche Themen für 2030 adressiert.

www.post.at

Translate »