„Grande Mirafiori“ an Grimaldi-Gruppe ausgeliefert

Das Fahrzeugtransportschiff „Grande Mirafiori“ wurde am 12. September an die Grimaldi-Gruppe in der Werft von Yangfan in Zhoushan ausgeliefert. Nach der „Grande Torino“, die im Dezember 2018 in die Flotte aufgenommen wurde, ist es das zweite von sieben Schwesterschiffen, die die neapolitanische Reederei in der chinesischen Werft bestellt hat.
Die „Grande Mirafiori“ hat eine Länge von 199,90 Metern, eine Breite von 36,45 Metern, eine Bruttoraumzahl von 65.255 Tonnen und eine Fahrtgeschwindigkeit von 19 Knoten. Das Schiff fährt unter italienischer Flagge und ist eines der größten dieser Art auf dem Markt: es kann ungefähr 7.600 CEU (Car Equivalent Units) oder alternativ 5.400 Laufmeter Fahrzeugeinheiten und 2.737 CEU transportieren. Es ist auch ein äußerst flexibles Schiff: Mit ihren vier Hubdecks kann die Grande Mirafiori jede Art von rollendem Frachtgut (Lkw, Traktoren, Busse, Bagger usw.) mit einer Höhe von bis zu 5,3 Metern laden.
Darüber hinaus ist das Schiff mit einer Seitenrampe und einer Viertel-Heckrampe ausgestattet. Letztere ermöglicht die Beladung von Frachteinheiten mit einem Gewicht von bis zu 150 Tonnen. Die Konfiguration der verschiedenen Decks und das System der internen Rampen reduzieren das Risiko von Beschädigungen beim Laden oder Entladen von Walzeneinheiten auf ein Minimum.
Auch aus ökologischer Sicht ist die „Grande Mirafiori“ ein leistungsstarkes Schiff. Sie ist in der Tat mit einem elektronisch gesteuerten Hauptmotor (Man Energy Solutions) ausgestattet, der es ihr ermöglicht, die neuen Vorschriften zur Reduzierung der Stickoxidemissionen (NOx) zu erfüllen, sowie mit einem Abgasreinigungssystem zur Reduzierung von Schwefeloxidemissionen (SOx). Darüber hinaus ist sie mit einer Ballastwasseraufbereitungsanlage ausgestattet, die es ihr ermöglicht, die künftigen internationalen Vorschriften zu erfüllen.
„Mit der Auslieferung der ‚Grande Mirafiori‘ wird unsere Flotte durch einen neuen Fahrzeugtransporter bereichert, der zu den größten, innovativsten und umweltverträglichsten der Welt gehört“, kommentiert Emanuele Grimaldi, CEO der Gruppe. „Der Name dieser Einheit erinnert an das historische Fiat-Werk, das dieses Jahr seinen 80. Geburtstag feierte. Wir würdigen damit die lange und fruchtbare Partnerschaft, die uns seit einem halben Jahrhundert mit einem der wichtigsten Automobilhersteller der Welt verbindet.“
Die „Grande Mirafiori“ wird den wöchentlichen RoRo-Service der Grimaldi-Gruppe zwischen dem Mittelmeer und Nordamerika (Kanada, USA und Mexiko) sowie die bereits in Betrieb befindlichen „Grande Torino“, „Grande Halifax“, „Grande Baltimora“ und „Grande New York“ weiter stärken. Der Liniendienst läuft folgende 14 Häfen an: Gioia Tauro, Civitavecchia, Livorno, Savona (Italien), Valencia (Spanien), Antwerpen (Belgien), Halifax (Kanada), Davisville, New York, Baltimore, Jacksonville, Houston (USA), Tuxpan und Veracruz (Mexiko).
www.grimaldi.napoli.it

Translate »
error: