Enapter vereinfacht grüne Wasserstoff-Erzeugung mit Plug & Play-Elektrolyseur für Projekte jeder Größe

Maßgeblicher Treiber der Energiewende ist die Nutzung standardisierter Solarmodule, deren Produktionskosten rasch sinken. Dieses Erfolgsprinzip soll jetzt auch für die rasche Verfügbarkeit von grünem Wasserstoff sorgen: Denn das Cleantech-Unternehmen Enapter (WKN A255G0) bringt den ersten, standardisierten Elektrolyseur auf den Markt, der für die Massenproduktion geeignet ist. Der AEM Elektrolyseur EL 4.0 ermöglicht mit seiner Einheitsgröße die Herstellung von grünem Wasserstoff für jede Anwendung, in jedem Maßstab und in jedem Sektor.

Der EL 4.0 ist die mittlerweile vierte Generation der patentierten AEM-Elektrolyse (Anionenaustauschmembran), die Enapter seit 2017 entwickelt. Sie ist leichter, kleiner und nach ISO 22734 zertifizierbar. Die Technologie verbindet die Vorteile kostengünstiger Materialien (Stahl statt Titanium) der Alkali- mit der Flexibilität und Kompaktheit der PEM-Elektrolyse. Die standardisierten Module können für Projekte jeder Größe zusammengesteckt werden – bis hin zum Megawatt-Maßstab, wo dann Enapters AEM Multicore auf Basis der identischen Stack-Technologie zur Anwendung kommt.

Mit dem neuen AEM-Elektrolyseur will Enapter der starken Nachfrage nach leicht integrierbaren und einfach zu installierenden Elektrolyseuren gerecht werden. Schon vor der offiziellen Markteinführung liegen mehr als 400 Bestellungen vor. Enapter hat mehr als 100 Integrationspartner, die die Wasserstofferzeuger in höchst unterschiedliche Anwendungen bringen und damit die Dekarbonisierung in den Sektoren Energie, Mobilität, Industrie oder Gebäude voranbringen. Simple Plug & Play-Integration verkürzt die Installationszeit für Integrationspartner erheblich.

“Das ist der nächste Baustein für unsere Mission: Fossile Brennstoffe durch grünen Wasserstoff ersetzen”, sagt Sebastian-Justus Schmidt, Mitgründer und CEO von Enapter.

“Der EL 4.0 wird ein Baustein für Systemintegratoren sein, der es ihnen ermöglicht, die Wasserstoffproduktion schnell einzuführen und den weltweit benötigten Markthochlauf zu realisieren. Wir sind sicher, dass die zukünftige Massenproduktion dieser AEM-Elektrolyseure die Produktion von grünem Wasserstoff grundlegend verändern wird.”

Derzeit wird die Serienproduktion des neuen Elektrolyseurs am Enapter-Standort in Pisa vorbereitet. Erste Auslieferungen an Integratoren sind für den Sommer geplant. Die Massenproduktion (> 10.000 AEM EL 4.0 pro Monat) soll ab 2023 schrittweise auf dem im Bau befindlichen Enapter Campus in Saerbeck realisiert werden.

Spezifikationen im Überblick Der AEM Elektrolyseur EL 4.0 ist ab sofort in insgesamt vier Versionen bestellbar (AC, DC, luftgekühlt, wassergekühlt). Die ersten Auslieferungen aus der Serienfertigung in Pisa, Italien, sind für den Sommer 2022 geplant.

  • Typ: AEM-Elektrolyse
  • Bezeichnung: EL 4.0
  • Produktion: 500 NL/h, 1.0785 kg/24h
  • Wasserstoff-Reinheit: 99,9 Prozent (mit optionaler Trocknung 99,999 Prozent)
  • Druck: 35 bar
  • Leistungsaufnahme (operativ / maximal in Kilowatt): 2,4 / 3,0
  • Wasserverbrauch: ~0,4L/h
  • Abmessungen (B, T, H in mm): 482 × 635 x 266
  • Gewicht: 38 Kilogramm
  • Monitoring: Vollautomatisch mit Enapter-EMS

 

Über Enapter Enapter ist ein innovatives Energietechnologieunternehmen, das hocheffiziente Wasserstoffgeneratoren – sogenannte Elektrolyseure – herstellt, um fossile Brennstoffe zu ersetzen und so die Energiewende global voranzutreiben. Die patentierte und bewährte Anion Exchange Membrane (AEM) Technologie ermöglicht die Massenproduktion von kostengünstigen Plug & Play-Elektrolyseuren für grünen Wasserstoff in jedem Maßstab. Die modularen Systeme werden bereits heute in 44 Ländern in Bereichen Energie, Mobilität, Industrie, Heizung und Telekommunikation eingesetzt. Enapter hat Niederlassungen in Italien, Deutschland, Thailand und Russland.

Die Enapter AG ist gelistet im regulierten Markt der Börsen Frankfurt und Hamburg, WKN: A255G0

Weiterführende Informationen: Website: https://www.enapter.com

 

Rückfragen & Kontakt:
Martin Jendrischik (Cleantech Media)
Tel.: +49 (0) 151 23 91 57 80
E-Mail: mjendrischik@external.enapter.com

Translate »
error: