Ampaire lässt erstes Hybrid-Elektro-Regionalflugzeug fliegen

Eco Caravan senkt Treibstoffverbrauch und Emissionen und ist damit Wegbereiter einer Nachhaltigkeitsrevolution.

Eco Caravan von Ampaire, ein neunsitziges Regionalflugzeug mit einem vollständig integrierten Hybrid-Elektroantriebssystem, absolvierte heute seinen Jungfernflug. Ampaire geht davon aus, dass es das erste elektrifizierte Regionalflugzeug ist, das (mit Zertifizierung im Jahr 2024) in den kommerziellen Betrieb gehen wird, und das erste in einer Reihe größerer hybrid-elektrischer Flugzeuge von Ampaire, die den Übergang zu einer nachhaltigen Luftfahrt anführen werden.

„Die Luftfahrt ist der am schwersten zu dekarbonisierende Industriezweig“, sagte Kevin Noertker, der CEO von Ampaire. „Vollelektrische Flugzeuge haben aufgrund des Gewichts und der Energiekapazität der Batterien der gegenwärtigen Generation eine begrenzte Reichweite. Hybrid-elektrische Flugzeuge hingegen können es bei der Reichweite und Einsatzfähigkeit mit den heutigen Flugzeugen aufnehmen. Deshalb konzentrieren wir uns auf hybrid-elektrische Antriebe für eine Reihe von immer leistungsfähiger werdenden Regionalflugzeugen. Dies ist eine Möglichkeit für die Luftfahrtindustrie, die Dekarbonisierung schneller voranzutreiben und gleichzeitig von niedrigeren Betriebskosten zu profitieren.“

Die Erreichung des heutigen Meilensteins verleiht dem Programm, das in den letzten Monaten die Aufmerksamkeit wichtiger Kunden und Programmteilnehmer auf sich gezogen hat, zusätzlichen Schwung. Im Oktober gab das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit Air France Industries KLM Engineering and Maintenance (AFI KLM E&M) für eine Reihe weltweiter Wartungs- und Unterstützungsaktivitäten bekannt. Ebenfalls im letzten Monat erhielt Ampaire von MONTE, einem Finanzierer von nachhaltiger regionaler Luftfahrttechnologien, eine Bestellung für bis zu 50 Eco Caravans. „Diese Art von Beziehungen stellt sicher, dass die Kunden von Ampaire weltweit eine überzeugende Finanzierungs- und Leasingunterstützung sowie einen erstklassigen Support für Wartung, Reparatur und Instandsetzung erhalten“, sagte Noertker.

Ein „sanfter und ruhiger“ erster Flug.
Eco Caravan ist eine Weiterentwicklung der serienmäßigen Cessna Grand Caravan durch das integrierte Antriebssystem von Ampaire mit einem Selbstzünder und einem Elektromotor. Dank eines Batteriepakets in der Rumpfverkleidung bleibt die Passagier- und Frachtkapazität des Flugzeugs erhalten.

Der erste Flug dauerte 33 Minuten, um erste Überprüfungen des Antriebssystems vorzunehmen. Mit Testpilot Elliot Seguin am Steuer hob Eco Caravan um 7:49 Uhr PST vom Flughafen Camarillo nördlich von Los Angeles ab. Das Flugzeug stieg mit voller Leistung auf 3.500 Fuß (über 1.000 Meter), wobei die Kräfte des Verbrennungsmotors und des Elektromotors kombiniert wurden. Seguin drosselte die Motoren dann auf ein Reiseflugniveau zurück und reduzierte die Last auf beide Energiequellen. Er verbrachte etwa 20 Minuten damit, verschiedene Leistungseinstellungen zu testen, während er Temperaturen und andere Messwerte studierte, bevor er einen Sinkflug und den Endanflug auf Camarillo mit einer niedrigen Leistungseinstellung durchführte. „Das Eco-Caravan-Antriebssystem funktionierte genau wie erwartet“, sagte Seguin. „Es ging reibungslos und leise. Alle Temperatur- und Leistungsmesswerte waren normal.“

Netto-Null-Emissionen mit SAF.
Eco Caravan reduziert den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen um bis zu 70 Prozent. Bei Verwendung von nachhaltigem Flugbenzin sind die Emissionen nahezu null. Die Betriebskosten werden je nach der Streckenstruktur der Fluggesellschaft um 25 bis 40 Prozent gesenkt. Die Kosten pro Meile, gemessen pro verfügbarem Sitzplatz, sind ähnlich denen beim Autofahren.

Das Hybrid-Elektroflugzeug behält die Reichweite und Nutzlast des Grand Caravan bei und kann mit acht Passagieren sogar weiter fliegen als das Grand Caravan. Die maximale Reichweite des Flugzeugs liegt bei über 1.000 Meilen. Die Reichweite des Eco Caravan und seine Fähigkeit, Lasten zu transportieren, stehen in deutlichem Gegensatz zu vorgeschlagenen vollelektrischen, wasserstoff-elektrischen und sogar anderen hybrid-elektrischen Designs.

Eco Caravan kann seine Batterien während des Fluges oder an einer Ladestation am Boden aufladen. Da die Ladeinfrastruktur noch einige Jahre lang begrenzt sein wird, ist die Fähigkeit, unabhängig von der Aufladung am Boden zu arbeiten, entscheidend für den Erhalt des vollen Nutzens des Eco Caravan.

Erstes Exemplar einer neuen Generation nachhaltiger elektrifizierter Flugzeuge.
Die Antriebstechnologie des Eco Caravan lässt sich auf größere Regionalflugzeuge und schließlich auf Flugzeuge mit nur einem Mittelgang übertragen. Ampaire plant die rasche Einführung leistungsfähigerer Antriebssysteme für größere Flugzeuge und verfolgt dabei einen Bausteinansatz, der die Nachhaltigkeit des Flugbetriebs drastisch verbessern wird.

„So stolz wir auch auf Eco Caravan sind, sehen wir es doch nur als einen ersten Schritt zu größeren hybrid-elektrischen Antriebssystemen und schließlich zu emissionsfreien Systemen, wenn die Energiespeichertechnologie weit genug fortschreitet“, sagte Noertker.

Erstes Exemplar auf dem Markt.
Ampaire arbeitet bereits mit der FAA zusammen, um Eco Caravan im Jahr 2024 im Rahmen einer ergänzenden Musterzulassung (STC) zu zertifizieren. Der Ansatz von Ampaire unterscheidet sich von anderen dadurch, dass er kein komplettes Flugzeugzertifizierungsprogramm erfordert, das zeitaufwendig und sehr teuer sein kann. Grand Caravan ist bereits von der FAA zugelassen. Ampaire wird einfach Grand Caravan mit einer Erweiterung für den Flug mit einem neuen Antriebssystem zertifizieren lassen.

„Die Einführung der hybrid-elektrischen Luftfahrt ist keine einfache Aufgabe, aber wir haben sie durch die Nachrüstung eines bereits zertifizierten Flugzeugs erleichtert“, sagte Noertker. „Wir werden dieses Flugzeug schneller auf den Markt bringen können und es den Fluggesellschaften weltweit ermöglichen, erste Betriebserfahrungen mit dieser neuen Antriebsart zu sammeln. Und wir werden mit ihnen an Nachfolgemodellen arbeiten, um ihre Netzanforderungen zu erfüllen.“

 

Informationen zu Ampaire:
Ampaire mit Sitz in Los Angeles wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, der weltweit vertrauenswürdigste Entwickler von praktischen, überzeugenden Elektroflugzeugen zu werden. Das Unternehmen rüstet bestehende Passagierflugzeuge auf hybrid-elektrischen Antrieb um – dies ist der schnellste und kostengünstigste Ansatz, um den kommerziellen elektrischen Flugverkehr mit der verfügbaren Technologie Realität werden zu lassen. Seit dem Jungfernflug seines Testflugzeugs mit elektrischer EEL-Technologie im Jahr 2019 hat Ampaire eine Reihe von Branchenpremieren erzielt, darunter den längsten Flug eines hybrid-elektrischen Flugzeugs – über eine Entfernung von 1.135 Meilen auf dem Weg von Los Angeles nach Oshkosh, Wisconsin. Weitere Informationen über Ampaire erhalten Sie auf https://www.ampaire.com

 

Kontakt:
Jeff Miller
jeff.miller@ampaire.com
press@ampaire.com

Translate »
error: